Karlsruher Schul-Robotik-Cup

Der „Karlsruher Schul-Robotik-Cup“ ist eine Veranstaltung der Kalrsruher Technik-Initiative des CyberForum e.V., in enger Zusammenarbeit mit der fischertechnik-AG des Bismarck Gymnasiums unter dem Dach der Schülerakademie Karlsruhe e.V. Schirmherr der Veranstaltung ist die fischertechnik GmbH.

Der erste Karlsruher Schul-Robotik-Cup fand am Samstag, dem 13.06.2015 statt, der zweite Karlsruher Schul-Robotik-Cup am Samstag, dem 04.06.2016, und der dritte Karlsruher Schul-Robotik-Cup am Samstag, dem 01.07.2017. Der Karlsruher Schul-Robotik-Cup wird in der Aula des Bismarck-Gymnasiums ausgetragen.

Robocup 2016

Teams beim letzten Training vor den Wettkämpfen [Foto: FOTOSKOP, W. Sieber]

Wettkampfdisziplinen

Die angemeldeten Teams treten in einer von mehreren Disziplinen („Rettungsroboter“, „Einparkroboter“ und „Aufräumroboter“) gegeneinander an.

Die Regularien der Wettkämpfe lehnen sich teilweise an die herausfordernden Regularien führender Robotik-Wettbewerbe („RoboCup“ und „Carolo-Cup„) an – siehe die Regularien 2017. Wir danken den Veranstaltern für die Unterstützung und Genehmigung, diese bewährten Regelwerke verwenden zu dürfen!

Teilnahmevoraussetzungen

Die von den Schülerinnen und Schülern entwickelten Roboter müssen von den Teams selbstständig konzipiert, aufgebaut und programmiert werden. Die Verwendung „einbaufertiger“ Komponenten für Teilprobleme (bspw. Spurfolger mit fertiger Regelung) ist ebensowenig zulässig wie die Verwendung von Programmen oder Programmteilen Dritter.

Die Betreuer dürfen nicht an der Konstruktion der Roboter oder der Programmierung mitwirken und müssen sich auf beratende Hinweise beschränken. Die teilnehmenden Teams bestätigen mit ihrer Anmeldung, dass sie die Roboter eigenständig und ohne die Hilfe Dritter entwickelt, aufgebaut und programmiert haben.

Advertisements